Innovations-Inkubator der FCBA, Paris

Bei der FCBA in Paris, dem französischen Technologie Institut für den Holz- und Möbelsektor, habe ich Adrien Gaudron getroffen. Adrien zeigte mir die INNOVATHEQUE der FCBA, einen Inkubator für Material Innovationen.

Hier kann man tausende Materialien anhand realer Muster in die Hand nehmen. Alle Daten zu Material, Herstellung, Verfahren und Herstellern sind vorhanden. Nicht nur Produktionsfachleute sondern auch Designer und Architekten lassen sich hier inspirieren. Die Material-Muster sind in Regalen nach diversen Kategorien sortiert.

Neben den reinen Mustern gibt es auch eine begleitende Ausstellung. Diese zeigt neueste Produkte die mit innovativen Materialien oder Herstellungsverfahren erzeugt wurden. Besonders auffällig fand ich den klaren Bezug zur Umwelt. Es geht nicht nur um den geringeren Materialeinsatz zur Kostenreduktion. Vielmehr steht die Wiederverwendbarkeit durch sortenreine Trennung im Vordergrund. In diesem Zusammenhang sind auch Herstellungsverfahren wie 3D-Druck interessant.

Die Nutzung der FCBA-INNOVATHEQUE ist die dritte von 7 Stufen des FCBA Innovations Prozesses:

  1. Understand: Trendanalysen, Gebrauchsnutzen definieren
  2. Imagine: Ideen für innovative Konzepte entwickeln
  3. Design: Design innovativer Produkte, passende Materialien finden
  4. Formalise: Erste Modelle herstellen, 3D-Model-Projekt
  5. Experiment: virtuelle 3D-Modelle mit VR-3D Projektion ausprobieren, oder reale Prototypen nutzen
  6. Evaluate: Einschätzung der Ergonomie und der Umwelt Beeinflussung
  7. Test: Testung nach gültigen Normen, und Haltbarkeitsanforderungen

Die Lebens- und Arbeitswelt wird sich nicht nur durch Digitalisierungs-Prozesse verändern, sondern auch durch Innovationen in Material und Design. Klassische Verwendungen bestehender Materialien werden hier in Frage gestellt. Was kann wo und wofür verwendet werden? Welche Verbindungen von verschiedenen Materialien und Oberflächen sind möglich?

Ich habe verschiedenste Muster in die Hand genommen und war oft überrascht. Wie sich ein Material in der Realität anfühlt, was es wiegt, wie stabil oder flexibel es ist… da kommen einem tatsächlich direkt viele neue Ideen!

IMG_7263

 

1 Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s